Urlaub bei Conni (8. Tag)

Gleich nach dem Frühstück (und Auto packen) ging es weiter zu Tante Chrisi und Onkel Elmar mit Vanessa. Onkel Elmar war mir zu Anfang etwas unheimlich, später ging es dann aber. Ganz interessant fand ich auch Vanessa. Sie ist etwa 2,5 Monate älter als ich und kann schon krabbeln. Das muss ich auch bald lernen, damit ich an die vielen interessanten Dinge komme, die jetzt noch außerhalb meines Wirkungsbereiches liegen.

Urlaub bei Conni (7. Tag)

02220021Den Zoobesuch in Basel (mein Zweiter überhaupt) fand ich schon ganz schön spannend (man sieht es auf dem Bild). Da gab es große und kleine Tiere, die man beobachten konnte. Später muss ich dann mal die ganzen Namen lernen (mein Bruder übt nämlich schon fleißig).

Urlaub bei Conni (5. Tag)

02200007Da war der Ausflug zum Feldberg schon besser. Da saß ich (vorn), mit Emilio (hinten), auf dem Schlitten und habe mich von Papa oder Mama ziehen lassen. Das war ganz lustig. Nur zum Schlafen hat sich das Ding nicht so geeignet und so musste mich Mama ein Stück im Tragetuch tragen (siehe Foto). Auch den kleinen Unfall, als der Schlitten umgekippt ist und ich im Schnee lag, fand ich auch nicht so toll.

Urlaub bei Conni (3. Tag)

Der Ausflug zum Pilatus hat mir auch gut gefallen. Es ging erst mit der Seilbahn hinauf, da konnte ich sitzen und nach draußen schauen. Aber auch die Fahrt nach unten (ich im Kinderwagen) war für mich ganz entspannend, so dass ich ein Nickerchen machen konnte (Mama, Papa und Conni haben da mehr geschwitzt, da es anfangs recht steil abwärts ging).

Mein Husten ist auch schon weniger geworden. So kann ich in der Nacht bis auf zwei-drei Hustenanfälle wieder gut schlafen.02180061

Am Abend war wieder Badetag. Da es nur eine Dusche gibt, musste ich es mir in der Waschschüssel bequem machen.

Urlaub bei Conni (2. Tag)

Nach dem Frühstück sind wir zur neuen Fußgängerbrücke über den Rhein zwischen Weil am Rhein und Huningue gefahren und haben dort die Enten gefüttert. Die kamen so nah heran, dass ich sie auch gut erkennen konnte.

Am Nachmittag sind wir zum Rosenfelspark in Lörrach gefahren. Dort gibt es ein paar Ziegen, Schafe, Javaner-Affen und Enten. Mir haben am besten die Sittiche und Singvögel gefallen.

Urlaub bei Conni (1.Tag)

Heute Morgen ging es schon wieder etwas besser, ich konnte beim Spielen auch wieder etwas lachen. Dann ging es mit dem Auto auf lange Fahrt zur Tante Conni. Da es mir zu eintönig war, aus dem Fenster zu gucken, habe ich viel Zeit mit Schlafen verbracht.

 

Leberwurst

Da mir ein Glas Abendbrei allein meist nicht reicht, kam heute meine Mama mit einem Teller Leberwursttoastbrot. Natürlich schön klein gewürfelt, ich habe ja erst zwei Zähne. Ich habe es dann im Mund zerdrückt und eingespeichelt, so dass es runterrutschen konnte. Geschmeckt es auch ganz gut.