Ohrringe

Mit meiner Mama bin ich heute in den Schmuckladen gegangen. Die Verkäuferin hat erst an meinen Ohren rumgemalt, was ich schon ganz witzig fand. Dann standen zwei Frauen mit so komischen Geräten da und plötzlich gibt es einen Knall und ich merke einen Stich. Ich bin erst mal erschrocken und muss weinen, aber als die Verkäuferin wieder Faxen macht, lache ich auch gleich wieder. Nun habe ich in jedem Ohr einen Ohrstecker drin. Und sehe so süß aus.

Abendbrot

Zum Abendbrot gab es heute statt Brei ein geschmiertes und kleingeschnittenes Toastbrot. Das mir auch gut geschmeckt. Mit meinen paar Zähnen kann ich ja nun auch schon etwas zerbeißen.

Alexa’s Geburtstag

Nach dem Mittagsschläfchen sind wir zu Alexa, Jonas und ihren Eltern gefahren. Alexa hatte gestern Geburtstag und wir haben das noch ein bisschen gefeiert, d.h. gespielt. Ich fand das ganz toll und wollte auch gleich alles erkunden. Sehr interessiert habe ich mich auch für Alexa’s Nuckel – was Alexa aber nicht so schön fand, wenn ich ihren Nuckel weggenommen hatte.

Mein fünfter Zahn ist jetzt auch schon über ein Woche draußen. Und zwar der untere, rechte, äußere Schneidezahn. Nach F.D.I. Schema die Nummer 82.

Spielen mit Lilly

Bei Omi war heute außer Emilio und mir noch Lilly (mit Mama) zu Besuch. Das fand ich echt Super. Lilly ist nur etwas jünger und somit ungefähr gleich groß bzw. entwickelt wie ich. So konnten wir durch das Wohnzimmer krabbeln und zusammen spielen, z.B. sich gegenseitig untersuchen oder an der Schrankwand stehen und die Schale mit Nüssen durcheinander bringen. Und Emilio hat dann auch noch mitgemacht.

Stehen üben

Nur Krabbeln ist inzwischen langweilig. Ich will noch mehr von meiner Welt06110004 entdecken. Und die wird größer, wenn man stehen kann. Und genau das übe ich jetzt immer fleißig. Ich ziehe mich überall (wo es geht) hoch und habe somit einen guten Überblick und komme an neue Sachen ran.

Kindergeburtstag

Den ganzen Nachmittag bis abends war ich mit meinen Eltern und meinem Bruder auf dem Kindergeburtstag von Theresa. Das war großartig. Nach dem Mittagessen haben wir drei Kinder erst einmal zusammen ein Mittagsschläfchen gemacht. Zum Kaffee kamen dann noch drei Kinder. Da war dann richtig viel los. Am liebsten wäre ich überall hinterher gerannt, leider war ich mit dem Krabbeln nicht schnell genug. Ganz interessant fand ich auch Spielen mit den Kieselsteinen. Ich habe dann immer mal welche in einen günstig stehenden Einkaufskorb geworfen.