An einem Samstag

Zum Frühstück hat schon die Sonne geschienen und wir haben dann das schöne Wetter genutzt und sind auf den Spielplatz gegangen. Das heißt Emilio ist mit dem Fahrrad gefahren und ich habe mich auf dem Dreirad schieben lassen. Auf dem Spielplatz bin ich ein paar mal die Rutsche runter gerutscht, habe in dem Holzhaus gespielt und mit den kleinen Steinchen des „Sandkastens“ gespielt. Zum Mittag gab es dann Hefeklöße – lecker. Danach habe ich meinen Mittagsschlaf gemacht und war dann erholt, um mit in die Stadt zu fahren (auf dem Kindersitz auf dem Fahrrad). In der Stadt war gerade Frühlingsmarkt und es gab einige Fahrgeschäfte. Ich bin auch drei Runden auf dem Kinderkarussell gefahren, das war echt super. Anschließend gab es noch ein Eis. Nachdem wir wieder zu Hause angekommen waren, sind Emilio, Papa und ich noch schnell auf den Spielplatz gegangen und haben noch ein bisschen mit Bällen gespielt. So konnte ich dann nach dem Abendbrot (und dem Sandmännchen) geschafft und glücklich in mein Bettchen gehen.

Urlaub GC (Tag 15)

Mama hat unsere Koffer nach dem Frühstück noch zu Ende gepackt und dann haben wir gespielt, ein Eis gegessen und auf unseren Bus zum Flughafen gewartet. Das Gepäck aufgeben und die Kontrolle haben eine ganze Weile gedauert, so dass wir nur ein bisschen den Flugzeugen auf dem Flughafengelände zuschauen konnten, ehe wir in unser Flugzeug gestiegen sind. Diesmal habe ich den Start nicht verschlafen und diesen auch ohne Probleme überstanden. Die Zeit habe ich wieder mit Spielen oder mit Herumalbern mit anderen Passagieren verbracht. Kurz vor der Landung war dann aber so geschafft, dass ich eingeschlafen bin. Halb zwölf Uhr haben uns dann Omi und Opi auf dem Flughafen Leipzig abgeholt und ich habe dann im Auto gleich weitergeschlafen.